Turkey-Bagel mit Honig-Senf-Sauce

20180314_135142

Ein super Snack für zwischendurch oder als kleines Mittagessen: BAGEL!

Meine liebste Kombination: Frischkäse, Pute (bzw. Turkey) und Honig-Senf-Sauce. Leeecker 😉

Und es geht super schnell. Also unbedingt nachmachen!

Zutaten (für einen Bagel):

  • 1 Bagel
  • 1-2 EL Frischkäse
  • 1 Salatblatt
  • 1 kleine Tomate
  • Salz
  • Honig-Senf-Sauce (fertig – oder einfach Honig mit Senf und eventuell etwas Mayonnaise oder Frischkäse verrühren)

 

Zubereitung:

  1. Den Bagel mit einem scharfen Messer aufschneiden und toasten.
  2. Die untere Hälfte mit Frischkäse bestreichen, die obere mit der Honig-Senf-Sauce.
  3. Das Salatblatt sowie die Tomate in Scheiben daraufgeben und salzen.
  4. Die Putenbrustscheiben darauflegen und die oberen Hälfte andrücken.

Und schon sind wir fertig 🙂 Guten Hunger!

Advertisements

Veggie-Bowl mit Reis, Avocado und Gemüse

20180314_120052.jpg

Und wieder einmal habe ich eine leckere „Bowl“ für euch!

Diesmal mit Avocado – das passt mit ordentlich Salz hervorragend zum Reis. Erinnert mich immer an Sushi 😉

Noch dazu ist es so leicht so machen und sieht richtig hübsch aus. Also versucht es doch auch mal! 🙂

 

Zutaten (für 2 Personen):

  • 200g Basmatireis
  • etwas Salatblätter
  • Teriyakisauce
  • 4 Möhren
  • 1 Brokkoli
  • 250 Champignons
  • 1 Avocado

 

Zubereitung:

  1. Den Basmatireis nach Packungsangabe garen.
  2. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Die Champignons vierteln, die Röschen vom Brokkoli klein schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten.
  5. Mit Teriyakisauce ablöschen.
  6. Die Avocado schälen und je eine Hälfte in Scheiben geschnitten auf dem Teller gemeinsam mit Reis und Gemüse anrichten.
  7. Mein Tipp: auch auf den Reis Teriyakisauce geben.

Leckerschmecker, guten Appetit! 🙂

Burrito mit Chili-con/sin-Carne

_DSC8180

Ihr seid auf der Suche nach einem sättigenden Essen, am besten für mehrere Personen?

Tadaaaa, hier ist eure Lösung:

20180314_182322

Einfach Tortilla-Wraps mit einer Art Chili-con-Carne (bei mir war es sogar Chili-sin-Carne, also ohne Fleisch, sondern mit Sojaschnetzeln) füllen, etwas Käse oben drauf und Salsa dazu. Feeerrtiiisch 😉

Und einfach lecker! Das perfekte Abendessen für einen Mädelsabend, den Abend mit der Familie oder aber auch für einen gemütlichen Abend zu zweit. Sucht es euch aus und probiert diese Burritos – ihr werdet sie lieben 🙂

Zutaten (für 3-4 Personen):

  • 6 Tortilla Wraps
  • Miracle Whip – Salatcreme
  • Eisbergsalat
  • 200g Hackfleisch (oder Fleischersatz)
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Salz
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Salsasauce
  • 6 Scheiben würzige Käse

 

Zubereitung:

  1. Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Paprika sowie das Hackfleisch kräftig anbraten.
  2. Das Tomatenmark unterrühren und die Masse würzen.
  3. Mais und Kidneybohnen ebenfalls hinzugeben und eventuell nachwürzen.
  4. Den Backofen auf 200°C (Grillfunktion) vorheizen. Eine Auflaufform bereit stellen.
  5. Nun für jeden Tortilla-Wrap wie folgt verfahren:
    1. 1 EL Salatcreme darauf verstreichen.
    2. 4 EL Hackfleisch-Füllung daraufgeben.
    3. Etwas Salsasauce darüberträufeln.
    4. Mit Salatblättern belegen.
    5. Dann das untere und das obere Ende einklappen und alles fest zusammen rollen.
    6. In die Form legen, mit etwas Salsasauce bestreichen und die Käsescheibe oben drauf verteilen.
  6. Im Ofen ca. 10-15 Minuten backen, bis der Käse leicht braun wird.
  7. Dann mit noch mehr Salsasauce genießen 🙂

 

Veggie-Bowl mit Reis, Ei und Gemüse

20180313_112634.jpg

Geballte Gemüsepower für mehr Energie 😉

Ich bin ja ein großer Fan von Basmatireis, ganz besonders, wenn er aus dem Reiskocher kommt und dann so schön klebrig ist. Ich könnte den auch einfach so mit Salz essen (okay, das mache ich manchmal auch einfach :-D), aber es darf auch gerne mal eine leckere Beilage sein.

So wie hier: Neben Teriyakisauce, die dem Gericht eine asiatische Note gibt, habe ich einfach noch etwas Salsasauce gegeben. Mir hat die Schärfe gut gefallen – aber das kann natürlich jeder ganz nach seinem Belieben anpassen. Besonders ist hier das Gemüse: Das ist nämlich nicht nur lecker gewürzt, sondern es ist auch noch ein Ei untergerührt. Sehr lecker!

Überzeugt euch selbst:

Zutaten (für 2 Personen):

  • 200g Basmatireis
  • 250g Champignons
  • 1/2 Brokkoli
  • 2 Karotten (bzw. 4 kleine)
  • 1/2 Dose Kidneybohnen
  • Teriyakisauce
  • Salsasauce
  • etwas Romanasalat
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Den Reis nach Packungsanweisung garen.
  2. Die Stiele der Champignons entfernen, die Röschen vom Brokkoli abtrennen.
  3. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten.
  5. Mit Teriyakisauce ablöschen.
  6. Die Kidneybohnen unterrühren.
  7. Dann die Eier dazuschlagen und gut unterrühren.
  8. Etwas stocken lassen und dann auch hoher Hitze nochmals anbraten.
  9. Den Reis mit dem Eier-Gemüse, Salat und nach Belieben Salsasauce anrichten.

Guten Appetit! 🙂