Pide griechisch gefüllt (Teigtaschen)

_DSC8103.jpg

So einfach und doch so lecker – was man mit Pizzateig noch so alles machen kann, ist schon erstaunlich 😉

Diesmal habe ich den Teig einfach mal mit Feta, Oliven, Peperoni und Tomate gefüllt. Total lecker und total praktisch für unterwegs! Probiert es mal aus, ist schnell gemacht und lässt sich wunderbar variieren. Wie wäre es z.B. mit einer eher für Pizza typischen Füllung aus Käse, Tomatensauce und Salami? Oder mit angebratener Aubergine, Ricotta und Thymian?

Wenn ihr noch andere Ideen habt: Ab in die Kommentare damit! Freue mich von euch zu hören 🙂

Zutaten (für 4-5 Teigtaschen):

  • 150g Feta
  • 50g Emmentaler
  • 2 EL Olivenöl
  • 8 schwarze, entsteinte Oliven
  • 6 milde Peperoni aus dem Glas
  • eine Tomate (entkernt!)
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • Salz & Pfeffer
  • 400g Pizzateig (aus dem Kühlregal)

 

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 190°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Für die Füllung den Feta mit einer Gabel zerdrücken. Die Oliven in Scheiben und die Peperoni in Stücke schneiden. Die Tomate (ohne Kerne!) würfeln. Alles zusammen mit Olivenöl, Oregano und Salz und Pfeffer verrühren.
  3. Den Pizzateig in vier Teile schneiden, die Füllung darauf geben, das „Paket“ schließen.
  4. Einen Halbmond mit dem Messer schneiden und die Seiten mit einer Gabel festdrücken.
  5. Mit Olivenöl bestreichen.
  6. Im Ofen auf einem Backblech ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  7. Etwas abkühlen lassen und dann genießen oder einpacken für später 🙂

 

Advertisements

Joghurt-Mandarinen-Muffins

_DSC7491

Okay, ich bin restlos begeistert!! Von einem langweiligen, eher trockenen Rührteig keine Spur – ganz im Gegenteil. Saftig, herrlich erfrischend und aromatisch. Glaubt mir, ihr werdet diese Muffins genauso lieben wie ich 😀

Und das Beste daran: das Rezept ist auch ein sehr einfaches Grundrezept für jegliche Muffinarten. Probiert es doch mal mit anderem Obst oder auch etwas Schokolade oder Nüssen – durch den saftigen Teig, wird es garantiert immer super lecker schmecken! Wenn ihr das Rezept abwandelt, dann schreibt doch mal eure Ideen in die Kommentare.

Zutaten:

  • 1 Dose Mandarinen (abgetropft)
  • 120g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150g Butter
  • 2 Eier (L)
  • 80g Joghurt
  • 50g Quark
  • 1 TL Finess
  • 1 TL Vanilleextrat
  • 180g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • Semmelbrösel

Zubereitung:

  1. Die Muffinform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Das macht die Muffins leicht knusprig. Die Form in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  3. Für den Teig Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig rühren.
  4. Die Eier mit Joghurt, Quark, Finesse und Vanilleextrakt gut unterrühren.
  5. Das Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf höchster Stufe unterschlagen.
  6. Den Teig in die Förmchen füllen (zu je 2/3 voll) und 3-4 Mandarinenstücke aufsetzen und leicht andrücken.
  7. Im Ofen 18-20 Minuten backen, mit einem EL vorsichtig aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Lasst es euch schmecken!

_DSC7493

Mini-Cheesecakes mit Himbeer-Herz

20170318-_DSC7421

Von diesen kleinen Cheesecakes waren wir alle absolut begeistert! Direkt aus dem Kühlschrank geholt, sind diese „Käsekuchen-Muffins“ wunderbar cremig und noch dazu sehr erfrischend. Einfach gut! Und das Herz aus Himbeeren sieht nicht nur hübsch aus, sondern gibt dem Ganzen eine fruchtige Note. Ich wette mit euch – ihr werdet sie genauso lieben wie ich 😉

Zutaten (für 12 Stück):

  • 50g frische oder aufgetaute Himbeeren
  • 1/2 EL Zucker
  • 100g Vollkornbutterkekse
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Weizenmehl
  • 40g flüssige, abegkühlte Butter
  • 440g Frischkäse (doppelrahmstufe=
  • 2 Eier
  • 170g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt

 

Zubereitung:

  1. Die Himbeeren fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Dann mit dem Zucker verrühren und beiseitestellen.
  2. Den Ofen auf 160°C vorheizen.
  3. Kekse mit einem Zerhacker ganz fein mahlen.
  4. Zucker, Mehl nud Butter hinzugeben.
  5. Eine Muffinform mit Papierbackförmchen auslegen. Jeweils 1 gestrichenen Esslöffel der Keksmasse in ein Förmchen füllen und dann an den Boden drücken.
  6. Im Ofen ca. 5 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
  7. Den Frischkäse cremig rühren. Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt hinzufügen und zu einer glatten Masse verrühren.
  8. Die Frischkäsemasse auf die Keksböden geben. Die Förmchen sollten zu etwa drei Vierteln gefüllt sein.
  9. Mit der Himbeermasse jeweils zwei kleine Kreise in die Mitte der Frischkäsefüllung tropfen und einen Zahnstocher in der Mitte durch die Kreise ziehen, sodass ein Herz entsteht.
  10. Die Muffinbackform auf ein Backblech setzen und heißes Wasser auf das Blech gießen.
  11. Im Ofen ca. 20 – 25 Minuten backen und dann in der Form auskühlen lassen.
  12. Vor dem Servieren 6 Stunden kühl stellen.

Genießt sie! 🙂

Schokowaffeln

20170314-_DSC7377

Ich bin ja ein richtiger Waffel-Fan. Wie die Küche da immer duftet… herrlich! Und es gibt auch so viele verschiedene Varianten! Ich habe euch erst vor kurzem mein „normales“ Waffel-Rezept gezeigt, heute wende ich mich an alle Schoko-Fanatiker wie ich 😉

Diese Waffeln sind saftig und richtig schokoladig, fast schon wie Brownies. Deshalb reicht auch schon etwas Puderzucker und sie sind einfach perfekt. Ich kann mir auch gut ein paar Bananenscheiben dazu vorstellen –  die Kombi aus Schoko und Banane ist sowieso unschlagbar. 😉

 

Zutaten (für ca. 6 Stück):

  • 2 Eier
  • 70g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125g Weizenmehl
  • 1/2 EL Speisestärke
  • 25g Kakaopulver
  • 200ml Sahne
  • 1 Prise Salz

20170314-_DSC7368

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Die Eier trennen und das Eigelb nach und nach unterrühren.
  3. Mehl mit Stärke und Kakaopulver mischen. Abwechselnd mit der Sahne unter die Eimasse heben.
  4. Eiweiß mit Salz zu Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben.
  5. Das Waffeleisen mit Butter einfetten und die Waffeln portionsweise ausbacken (ca. 3-4 EL Teig pro Waffel – probiert es einfach aus, wann das Eisen auch komplett bedeckt ist und ihr schöne Waffeln erhaltet).
  6. Etwas auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Frohes Schlemmen!

20170314-_DSC7359