Putenbrust mit Brokkolini und Süßkartoffel-Karotten-Stampf

Foto 31.05.18, 12 19 34

Ich bin ja ein absoluter Fan von Brokkoli…

Ich weiß, ich weiß, verurteilt mich nicht! Während ihr wahrscheinlich am liebsten angewidert euren Teller durch die Küche schmeißen würdet, sollte es der Brokkoli doch mal schaffen, sich darauf breit zu machen – ich LIEBE Brokkoli einfach! Einfach nur in etwas Brühe kochen und tadaaaa, ich bin glücklich 🙂

Okay, nicht so glücklich wie bei Kaffee, Schokolade oder Kuchen, aber eben doch glücklich. Und das ist doch was zählt, oder? 😉

Und glaubt mir, selbst wenn ihr Brokkoli sonst nicht so gerne mögt: das werden wir gemeinsam mit diesem Rezept ändern! Probiert es auch, ich bin gespannt, ob ihr ihn dann immer noch so verabscheut 😉

 

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 Karotten
  • etwas Milch
  • 150g saure Sahne
  • 200g Brokkolini (oder auch normaler Brokkoli)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chiliflocken
  • 2 Putenbrustfilets
  • Orgeano
  • Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Putenbrust waschen und gut mit einem Küchenpapier trocken tupfen.
  2. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Süßkartoffel und Karotten schälen und in Würfel schneiden.
  4. Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und die Süßkartoffelstücke darin 10-12 Minuten kochen, bis sie weich sind. Nach 5 Minuten die Karottenwürfel dazugeben und mitkochen lassen.
  5. Wasser abgießen und das Gemüse wieder in den Topf geben. 2 EL saurer Sahne hinzugeben und entweder grob mit einer Gabel zerdrücken oder mit einem Pürierstab fein pürieren – je nach Geschmack. Etwas Milch hinzugeben, damit das Püree nicht zu fest ist.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Putenbrust von beiden Seiten ca. 3 Minuten stark anbraten. Mit Salz, Peffer und Oregano würzen. Dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und im Ofen noch weitere 5-10 Minuten garen lassen.
  7. Die Enden vom Brokkoli abschneiden, Knoblauch abziehen und fein hacken.
  8. In der gleichen Fleischpfanne den Knoblauch anbraten, den Brokkoli hinzugeben und etwas mitbraten lassen.
  9. Mit 100ml Wasser ablöschen und die restliche Saure Sahne unterrühren. Weitergaren lassen , bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  10. Alles anrichten und dann genießen 🙂
Advertisements

Fruchtiges Kartoffel-Linsen-Curry

_DSC8061

Ein großer Topf und alles rein – nennt man ja neuerdings „One Pot Gericht“.
Bei mir jetzt eigentlich nichts was extra eine Bezeichnung braucht 😀

Hauptsache es schmeckt und es ist einfach zu machen 😉
Und genau das ist bei diesem Curry der Fall! Ich habe mal wieder einfach alles mögliche zusammengeschmissen und tadaaaa schon kommt ein leckeres Gericht heraus. Gerade diese süßliche Note der Mango… Also ich bin mehr als zufrieden mit meinen Experimentierkünsten 😀

Zutaten (2-3 Personen):

  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • 1kleine Zwiebel
  • 1 Aubergine
  • 250g Champignons
  • 2 Möhren
  • 400ml Kokosmilch
  • 100ml Mango-Smoothie
  • 1 TL Currypaste
  • 2 EL Currypulver
  • 100g rote Linsen
  • 300ml Gemüsebrühe
  • etwas Öl zum Braten

 

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln und die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Kartoffel- und Zwiebelwürfel darin scharf anbraten.
  2. In der Zeit die Möhren schälen, längs halbieren und in „Halbmonde“ schneiden.
  3. Die Aubergine würfeln, die Pilze vierteln.
  4. Das restliche Gemüse mit in den Topf geben und ebenfalls ein bisschen mit anbraten.
  5. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen.
  6. Die Linsen hinzugeben, den Smoothie und die Gewürze unterrühren.
  7. Ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar und die Sauce cremig ist.

Und dann ab an den Tisch und „Essen fassen“! 😉

_DSC8062