Veggie-Bowl mit Reis, Avocado und Gemüse

20180314_120052.jpg

Und wieder einmal habe ich eine leckere „Bowl“ für euch!

Diesmal mit Avocado – das passt mit ordentlich Salz hervorragend zum Reis. Erinnert mich immer an Sushi 😉

Noch dazu ist es so leicht so machen und sieht richtig hübsch aus. Also versucht es doch auch mal! 🙂

 

Zutaten (für 2 Personen):

  • 200g Basmatireis
  • etwas Salatblätter
  • Teriyakisauce
  • 4 Möhren
  • 1 Brokkoli
  • 250 Champignons
  • 1 Avocado

 

Zubereitung:

  1. Den Basmatireis nach Packungsangabe garen.
  2. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Die Champignons vierteln, die Röschen vom Brokkoli klein schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten.
  5. Mit Teriyakisauce ablöschen.
  6. Die Avocado schälen und je eine Hälfte in Scheiben geschnitten auf dem Teller gemeinsam mit Reis und Gemüse anrichten.
  7. Mein Tipp: auch auf den Reis Teriyakisauce geben.

Leckerschmecker, guten Appetit! 🙂

Advertisements

Bananen-Erdbeer-Porridge mit Kokosflocken

20180314_082026.jpg

Mhmmm ich liebe ein warmes Porridge zum Frühstück einfach!

Diesmal trifft Banane auf Erdbeeren und Kokos – herrlich erfrischend. Das besondere hierbei: die Erdnussbutter gibt noch eine leicht salzige, „würzige“ Note. Immer wieder gut 🙂

Zutaten (für eine Portion):

  • 50g Haferflocken
  • 1/2 Banane
  • 3-4 Erdbeeren
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 TL Erdnussbutter
  • 2 EL Erdbeersauce
  • Zimt
  • Milch/Sojadrink Vanille

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit der Milch/dem Sojadrink verrühren, sodass sie gut bedeckt sind. Dann in die Mikrowelle geben und bei 600-700W 1-2 Minuten erhitzen. Sie sollten etwas kompakter werden. Jede Mikrowelle ist da anders, einfach ausprobieren 🙂
  2. Die Banane in kleine Stücke schneiden. Einen Teil gemeinsam mit Zimt (nach Belieben) unterrühren (und gerne auch nochmal erwärmen). Den anderen Teil oben auf das Porridge geben.
  3. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und gemeinsam mit Erdbeersauce, Kokosflocken und Erdnussbutter anrichten.

Einen guten Start in den Tag wünsche ich! 🙂

Veggie-Bowl mit Reis, Ei und Gemüse

20180313_112634.jpg

Geballte Gemüsepower für mehr Energie 😉

Ich bin ja ein großer Fan von Basmatireis, ganz besonders, wenn er aus dem Reiskocher kommt und dann so schön klebrig ist. Ich könnte den auch einfach so mit Salz essen (okay, das mache ich manchmal auch einfach :-D), aber es darf auch gerne mal eine leckere Beilage sein.

So wie hier: Neben Teriyakisauce, die dem Gericht eine asiatische Note gibt, habe ich einfach noch etwas Salsasauce gegeben. Mir hat die Schärfe gut gefallen – aber das kann natürlich jeder ganz nach seinem Belieben anpassen. Besonders ist hier das Gemüse: Das ist nämlich nicht nur lecker gewürzt, sondern es ist auch noch ein Ei untergerührt. Sehr lecker!

Überzeugt euch selbst:

Zutaten (für 2 Personen):

  • 200g Basmatireis
  • 250g Champignons
  • 1/2 Brokkoli
  • 2 Karotten (bzw. 4 kleine)
  • 1/2 Dose Kidneybohnen
  • Teriyakisauce
  • Salsasauce
  • etwas Romanasalat
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Den Reis nach Packungsanweisung garen.
  2. Die Stiele der Champignons entfernen, die Röschen vom Brokkoli abtrennen.
  3. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten.
  5. Mit Teriyakisauce ablöschen.
  6. Die Kidneybohnen unterrühren.
  7. Dann die Eier dazuschlagen und gut unterrühren.
  8. Etwas stocken lassen und dann auch hoher Hitze nochmals anbraten.
  9. Den Reis mit dem Eier-Gemüse, Salat und nach Belieben Salsasauce anrichten.

Guten Appetit! 🙂

Tomatenreis mit Spiegelei

20180204_094539.jpg

Günstig, einfach und lecker – typisch für Studenten eben 😉

Wenn ich Lust habe auf etwas Warmes, das aber schnell geht und nicht allzu viele Zutaten benötigt, experimentiere ich immer wieder gerne herum. Diesmal ist dabei ein total leckerer Tomatenreis herausgekommen. Dazu ein Spiegelei und fertiiissch 😉

Und weil die Menge gut für mehrere Personen ausreicht, bleibt auf jeden Fall etwas für den nächsten Tag oder den zweiten Hunger am Abend 😀

Zutaten (für 2 Hungrige oder 4 „normale“)

  • 350g Basmatireis
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika (ich habe orange genommen)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Gemüsebrühepulver
  • Pfeffer
  • zum Würzen optional noch Maggi
  • pro Person 1-2 Eier
  • Öl zum Braten

 

Zubereitung:

  1. Den Reis nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten.
  2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken.
  3. Öl in einem Top erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin andünsten.
  4. Die Paprika hinzugeben und mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren.
  5. Den gekochten Reis hinzugeben und etwas mitbraten.
  6. Dann mit den passierten Tomaten „ablöschen“ und mit Gemüsebrühe, Pfeffer und evtl. Maggi würzen.
  7. In einer Pfanne Öl erhitzen und die entsprechende Anzahl Spiegeleier braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Die Spiegeleier zum Tomatenreis servieren. Guten Hunger 🙂