[Rezension] Pariser Chic. Der Style-Guide

Was haben die Pariser nur an sich, dass sie so schick wirken lässt? Ein Geheimnis, das Ines de la Fressange und Sophie Gachet mit der Neuauflage des Style-Guides „Pariser Chic“ lüften.

Ich hatte das Glück bereits den ersten Teil gelesen zu haben und somit direkt vergleichen zu können. Wer also ebenfalls den ersten Teil besitzt: pass auf, was sich so alles ändert. Und wer nicht: pass ebenfalls auf, denn dann ist der neue Style-Guide garantiert etwas was für dich 😉

Titel: Pariser Chic. Der Style Guide

Autorinnen: Ines de la Fressange und Sophie Gachet

ISBN: 978-3-95728-415-0

Preis: 25,00€

Verlag: Knesebeck

Leider sticht mir zunächst etwas Negatives in die Augen: dieses neon-pink mit der blauen Metallicschrift gefällt mir überhaupt nicht. Es sieht nicht schick aus, sondern quietschig bunt. Zwar schreibt Ines de la Fressange in ihrer Einleitung, dass ihr Stil im Verlauf der letzten zehn Jahre bunter geworden ist, doch so bunt dann bitte doch nicht. Ich vermisse das edle Dunkelrot mit der goldenen Schrift. Das hat nämlich sehr stilvoll ausgesehen. Nun ja, wenn man das Buch aufschlägt, dann sieht man den Einband ja zunächst erst einmal nicht. Und dann wartet auch etwas Wunderschönes auf einen, versprochen. Bevor ich auf den Inhalt eingehe, muss ich unbedingt viel Lob für die Gestaltung und die Qualität des Buches aussprechen. Die Seiten sind dicker als normal und glänzen schön. Es wirkt sehr hochwertig und die zahlreichen Fotos kommen wunderbar zur Geltung. Auch die sonstige Aufmachung, mit dem Wechsel zwischen Druckschrift und Schreibschrift, den angepinnten Post-its und den Illustrationen, gefällt mir sehr gut. Es macht wirklich Spaß, in dem Style-Guide zu stöbern.

Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt. Zunächst erlernt man die Grundlagen des Pariser Chic, das „Einmaleins“. Dann geht es um die Schönheit, mal abgesehen von der Kleidung – also Beauty von Kopf bis Fuß. Anschließend bekommt man einen Einblick in das Dekorieren als Pariserin, sowie Tipps für richtiges Dinnieren und für schöne Geschenke. Anschließend werden zahlreiche neue Adressen vorgestellt, die für alle Gelegenheiten passen – von Kleidung über Deko hin zu Restaurants.

Mir gefällt diese Aufteilung sehr gut. Modische Dont’s werden ebenso aufgeführt wie das Mode-SOS mit dem sich leicht herausfinden lässt, welches Outfit für welchen Anlass passt. Die Basics sind wie in der ersten Ausgabe, nur gefällt mir nun die Checkliste der Must-haves besser. Dort kann man direkt mal überprüfen, was der eigene Kleiderschrank so hergibt. Was auch neu ist: Ein Kapitel zur Kleiderordnung. Wer schon einmal etwas über Minimalismus gelesen hat, der ist bestimmt schnell auf Marie Kondo gestoßen. Ordnung wurde zum Trend. Ihre Sortiertechnik, insbesondere für Kleidungsstücke, wird auch im neuen Pariser Chic erklärt. Ebenfalls ein neues Kapitel: Grünes Paris. Der Umweltschutz und die Nachhaltigkeit haben also auch hier einen Platz gefunden.

Es gibt noch zahlreiche weitere, spannende Inhalte. Doch nun seid ihr dran: taucht ab in die modische Welt von Paris und werdet selbst zu einer eleganten, schicken Pariserin (auch wenn ihr eigentlich aus einem kleinen deutschen Dorf kommen solltet ;-)).

Verfasst von

Komm mit in meine bunte und chaotische Welt! Ich lass dich an meinen psychologischen und philosophischen Gedanken teilhaben, gebe dir zu den unterschiedlichsten Themen Tipps und stelle dir meine neuesten Bücher vor. Viel Spaß auf #LyrebirdBlog :-)

Ein Kommentar zu „[Rezension] Pariser Chic. Der Style-Guide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s