[Rezension] Mein Neustart mit Yoga

Yoga-Bücher gibt es etliche – so viele, dass ich mittlerweile gar nicht mehr ganz durchsteige. Als angehende Yogalehrerin habe ich verständlicherweise mehrere und vor allem ein paar, die meine absoluten Lieblinge sind. Nun gibt es ein neues Buch „Mein Neustart mit Yoga“ von Nicola Jane Hobbs.

In ihrem 21-Tage-Programm mit täglichen Yoga-Übungen, inspirierenden Denkanstößen und kurzen Meditationen vereint die Autorin traditionelle Weisheit mit moderner Psychologie. Sie nimmt die Leser mit auf eine Reise zu sich selbst, um ein völlig neues Körper- und Selbstwertgefühl zu erlangen.

Quelle: Verlag Südwest (hier)

Preis Buch (Paperback): 20€

Das Design ist klar und sehr ansprechend. Meiner Meinung nach strahlen manche Seiten durch die Pastelltöne und die schönen Bilder regelrecht. Es gibt auch ein paar schöne Übungsabfolgen im hinteren Teil des Buches, die thematisch sortiert sind. Beispielsweise um Depressionen zu lindern oder einen besseren Schlaf zu erreichen. Natürlich werden auch Grundlagen erwähnt, auch wenn diese in diesem Buch wirklich sehr spärlich sind. Da es jedoch auch nicht das Ziel ist, Yoga an sich komplett vorzustellen, ist das gut zu akzeptieren.

Denn Nicola Jane Hobbs legt den Fokus mehr darauf, welchen Weg man mit Yoga gehen kann und wie es ihr damit ergangen ist. Da kommen zum Beispiel Themen wie Dankbarkeit, Selbstliebe oder Gefühle zulassen auf. Manches davon war auch für mich neu, auch wenn ich mich schon sehr mit diesen Thematiken befasst habe. Sie selbst spricht von einem „revolutionären Weg“, was für mein Empfinden doch ein sehr großes Versprechen ist. Denn aus manchen Ängsten und Sorgen haben sich schon längst ernstzunehmende psychosomatische Krankheiten entwickelt, die mit einem einzigen Buch und so ganz alleine Zuhause definitiv nicht gelöst werden können.

Doch die Tipps und Anleitungen sind definitiv interessant und hilfreich, wenn es um „kleinere“ Probleme geht. Wer das tägliche Übungsprogramm durchzieht, hat garantiert gute Chancen, Ängste und Sorgen zu lösen. Da ich selbst bereits täglich Yoga praktiziere und meditiere, sind für mich jedoch manche der Punkte überflüssig.

Wer einen guten Start ins Yoga allgemein sucht, dem werden in diesem Buch wohl die ein oder anderen Fakten fehlen, da es doch sehr oberflächlich gehalten wurde. Wer jedoch Yoga bereits kennt und nun seinen Fokus neu ausrichten möchte, für den ist dieses Buch auf jeden Fall ein toller Begleiter und Ratgeber.

Verfasst von

Komm mit in meine bunte und chaotische Welt! Ich lass dich an meinen psychologischen Gedanken teilhaben, zeige dir mein Leben als Studentin und zeichne Handletterings was das Zeug hält. Viel Spaß auf #LyrebirdBlog :-)

4 Kommentare zu „[Rezension] Mein Neustart mit Yoga

Schreibe eine Antwort zu Andrea Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s