Valentinstag – Konsumtrick oder Liebesfest?

Rote Rosen, romantisches Dinner, kleine Geschenke – zumindest an einem Tag im Jahr, achten Paare ganz besonders darauf, ihre Liebe zu bekunden.

Doch braucht es dafür wirklich ein bestimmtes Datum? Wieso nicht auch sonst unter dem Jahr?

Die einen mögen ihn, die anderen hassen ihn

Beim Valentinstag gibt es ganz unterschiedliche Sichtweisen. Manche nutzen den Tag, um wieder ein bisschen Romantik in den Beziehungsalltag zu bringen. Andere kritisieren den Konsumzwang und sind der Meinung, dass der Valentinstag einfach nur eine billige Masche von Blumenläden & Co. ist.

Aber ist das denn wirklich so?

Eigentlich nicht, nein! Den Valentinstag gibt es nämlich schon seit dem vierzehnten Jahrhundert. Also wohl doch eher kein Marketinginstrument von raffinierten Unternehmern, die nur auf Profit aus sind. Nichtsdestotrotz heißt das nicht, dass wir jetzt alle in die Läden rennen und das komplette Valentinstags-Sortiment leer kaufen sollten. Es ist schön, wenn manche Paare diesen Tag nutzen, um sich besondere Zuneigung zu zeigen. Aber auch hier gilt: die goldene Mitte. Ein Strauß Rosen ist wundervoll. Der ganze Blumenladen hingegen eher nicht. Das macht fehlende Liebesgesten im vergangenen Jahr dann auch nicht wieder wett.

Liebe, Herz, Zusammen, Valentinstag

Wertschätzung das ganze Jahr über

Meiner Meinung nach braucht eine Beziehung ganzjährig Aufmerksamkeit. Die Wertschätzung und Liebe sollte nicht nur einmal am Jahr an diesem speziellen Tag gezeigt werden. Und vor allem braucht es dazu keine großen Geschenke, wie es so manche Geschäfte einem zum Valentinstag vorgaukeln wollen. Es sind die Gesten im Alltag und vielleicht auch einfach kleinere Dinge zwischendurch. Wie wäre es mit einer Praline auf dem Frühstückstisch, die er im hektischen Morgen entdeckt und zum Naschen für den Weg zur Arbeit hat? Oder eine Massage, weil sie mal wieder so verspannt ist? Oder doch einfach mal nur eine Rose?

Hier nun noch ein paar weitere Vorschläge für nette Gesten im Alltag:

  • WhatsApp Nachricht mit Liebesbekundung verschicken
  • Komplimente machen
  • Danke sagen!
  • Sonntagsfrühstück mit vielen Leckereien vorbereiten und dann erst den Partner aufwecken
  • aufmerksam sein und bspw. Frisurveränderung oder neue Kleidung bemerken
  • das Lieblingsgetränk oder die Lieblingssüßigkeit beim Einkaufen mitbringen
  • kleinen Post-it am Spiegel oder in der Küche mit netter Botschaft hinterlassen
  • einfach mal lange umarmen
  • etwas besonderes für den Partner kochen
  • den Partner mit Kinokarten überraschen
  • beim Fernsehen einfach mal den Kopf kraulen oder die Hände/Füße massieren

Was fällt euch noch so ein? Es gibt so viele wunderschöne Ideen – und zwar auch wenn man eher knapper bei Kasse ist. Schenkt euch gegenseitig eure Aufmerksamkeit, denn sie ist ein größeres Geschenk als alles, was man kaufen kann ❤

 

Verfasst von

Komm mit in meine bunte und chaotische Welt! Ich lass dich an meinen psychologischen Gedanken teilhaben, zeige dir mein Leben als Studentin und zeichne Handletterings was das Zeug hält. Viel Spaß auf #LyrebirdBlog :-)

15 Kommentare zu „Valentinstag – Konsumtrick oder Liebesfest?

  1. Schöne Ideen hast du da zusammengestellt 🙂 und völlig recht hast du nach meinem Empfinden auch. Es ist toll, wenn Menschen sich ab und an ihre Liebe durch kleine Gesten zeigen und die Zuneigung und Zeit, die uns unser Partner schenkt, wertschätzen! Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. … macht. Das Weihnachtsfest gibt es auch schon längere Zeit.
      Betrachtet man die kommerziellen Angebote zu beiden Anlässen bleibt mitunter nur ein Staunen zurück. Jedem bleibt die Wahl für seine Entscheidung.
      Weniger und der eigenen Kreativität entstammendes ist oftmals mehr.

      Gefällt 1 Person

  2. Oh Valentinstag, da fällt mir ein, dass ich meinen Liebsten Menschen schon länger nicht mehr gesagt habe, wie sehr ich sie mag. Ich finde die Liste die du zusammengestellt hast sehr inspirierend. Oft sind es die kleinen und grossen Gesten, die eine Freundschaft oder Liebe ausmachen. Im Alltag gehen sie oft vergessen.
    Liebe Grüsse

    Rita

    Gefällt 1 Person

  3. Wunderschöne Ideen hast du da zusammengestellt. Und ich gestehe: Aufmerksamkeit schenken gefällt mir am besten. Zugleich ist das ein Geschenk, das es wirklich in sich hat – denn da möchte ich auch nicht mit dem Smartphone um Aufmerksamkeit konkurrieren müssen o.ä. und ich denke, einfach ein paar Blumen kaufen wäre wohl leichter. ;))

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Janne,

    hey das sind total schöne Ideen. Wir haben vor drei Jahren begonnen in einige Türchen des Adventskalendars selbst geschriebene Gutscheine für kleine Gesten der Aufmerksamkeit zu packen: „Lieblingsessen kochen“ usw.. Diese lösen wir dann über das ganze Jahr verteilt ein. Es hat sich einfach etabliert und mittlerweile ersetzen die netten Gesten fast gänzlich die Schokolade :D, aber natürlich nicht komplett. Über dieses Ritual haben wir den Valentinstag total ‚vergessen‘, weil ich mich deiner und der Meinung der meisten hier anschließen kann: Zuneigung braucht für mich keinen Termin. Die schönsten Ideen hat man sowieso spontan. Ich finde es zum Beispiel auch schön, sich die Zeit dafür zu nehmen, dem anderen zu sagen, wofür man ihn oder sie bewundert. Wertschätzung ist seltsamer und wunderbarer Weise das, was sich alle Menschen wünschen und was uns alle vereint – ganz gleich wer wir sind, wie reich oder arm, ob wir jund oder alt sind.

    Ganz liebe Grüße
    Gül

    Gefällt 1 Person

    1. Eine wunderschöne Idee, die ihr da gehabt hattet! Das habe ich bisher noch nie so gehört und ich bin wirklich begeistert. So zeigt ihr euch gegenseitig eure Aufmerksamkeit auf eine so schöne Art und Weise. 😊

      Und ich kann dir nur zustimmen, dass Wertschätzung etwas ist, das sich jeder wünscht. Sowohl das kleine Kind, das von den Eltern für Kleinigkeiten gelobt werden will als auch ein Senior, der beispielsweise im Pflegeheim noch wahrgenommen werden möchte.
      Umso wichtiger, dass wir den anderen diese Wertschätzung zeigen!

      Liebe Grüße
      Janne

      Gefällt mir

  5. In deinem Beitrag finde ich mich voll und ganz wieder. Kleine Aufmerksamkeiten und Gesten sind in einer Beziehung jeden Tag wichtig. Am Valentinstag etwas Schönes zusammen zu unternehmen oder ihn als Anlass nehmen, um noch einmal gezielt Danke zu sagen, finde ich aber auch gut und gehört zu meiner Beziehung fest dazu 💝 Ich finde es schade, dass der Valentinstag oft schlecht geredet wird- als würden Paare, die etwas deshalb unternehmen, sich sonst ihre Liebe nicht zeigen.
    Ich finde, man kann den Valentinstag mit Geburtstagen vergleichen. Natürlich liebt und schätzt man die Person das ganze Jahr über, aber der Geburtstag wird als Anlass für eine besondere Würdigung genommen. Und daran ist für mich nichts verwerfliches 😊

    Gefällt 1 Person

  6. Ich meine, mit dem Valentinstag verhält es sich genauso, wie mit dem Muttertag: Eigentlich sollte es sowas gar nicht brauchen. Außer vielleicht die Wirtschaft, besonders Blumenhändler, Pralinenköche und die Gastronomiker.
    Und man hat immer ein schlechtes Gewissen, wenn man an diesen Tagen nichts macht. Und man ist immer froh, wenn dieser Tag wieder vorbei ist!
    LG
    Sabienes

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar, Sabienes! 😊
      Du sagst etwas so wahres, der Valentinstag ist wohl wirklich dem Muttertag sehr ähnlich. Jedes Mal hat man das Gefühl, etwas besonderes machen zu „müssen“, da es uns einfach schon so eingetrichtert wurde.
      Aber es kann ja auch schön sein und zwar ganz unabhängig davon, dass der Tag eben diesen einen Stempel aufgedrückt bekommen hat 😊

      Liebe Grüße
      Janne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s