FLORENZ – Teil 1: Restaurants

Drei Wochen… Die Zeit verging wirklich viel zu schnell!
Wie bereits am Anfang des Jahres erwähnt, war ich für einen Sprachkurs in Florenz – und während ich euch in der Zeit mit vorbereiteten Posts versorgt habe, habe ich natürlich brav Infos und Fotos für euch gesammelt, die ich nun im Nachhinein mit euch teilen möchte 😉

Ich habe mir überlegt, das Ganze aufzuteilen (Restaurants, Sehenswürdigkeiten,…), damit jeder genau die Infos bekommt, die er gerne hätte. Und tadaaaa: hier ist der erste Teil mit meinen Restaurantempfehlungen 🙂

Da ich abends eigentlich fast immer bei meiner Gastfamilie groß italienisch geschlemmt habe, durfte es dann tagsüber auch mal etwas anderes sein. Deshalb nicht wundern, wenn hier von Sushi bis Burgern alles dabei ist 😉

  • „La Buchetta“ – traditionell italienisch
    • Adresse: Via dei Benci, 3, 50122 Firenze
    • Internet: https://www.labuchetta.com/
    • Beschreibung: Hier war ich einmal mittags und habe es mir so richtig gut gehen lassen. Funktioniert in diesem süßen Restaurant auch hervorragend! Es ist klein, gemütlich und wirkt sehr authentisch. Die Karte ist eher klein gehalten, bietet dafür wirkliche Spezialitäten, die wir Deutschen meist gar nicht sofort aufzählen würden, wenn wir an Italien denken. Ich hatte „Pici“, eine spezielle Nudelart, die wie besonders dicke Spaghetti sind. Dazu gabs natürlich ein Glas Chianti Classico und als Abschluss einen Espresso… Sehr gelungen! Die Bedienung war absolut nett und ich habe sogar noch eine kleine Führung im Anschluss bekommen – „Buchetta“ ist nämlich die Bezeichnung für ganz kleine Fenster, durch die früher Wein verkauft wurde. Etwas ganz besonderes für Florenz, das ich vorher gar nicht wusste! 😀
      Einen Einblick in den eigentlich privaten Innenhof der damals zweitreichsten Familie von Florenz (die reichste: Medici) habe ich gleich auch noch bekommen. Ein leckeres Mittagessen mit vielen Überraschungen 😀

 

  • „Shake Away“ – Salad, Wrap, Smoothie Bowls
    • Adresse: Via del Corso, 26, 50122 Firenze
    • Internet: http://www.shakecafe.bio/
    • Beschreibung: Darf’s mal etwas hipperes sein? Nach dem gefühlt hundersten Panini hatte ich einfach mal Lust auf etwas Frisches, ohne Brot (wobei ich sonst echt Brotfan bin – aber leider leider, Italiener können so vieles, aber selten so richtig gutes Brot :-D).
      „Shake Away“ zieht viele junge Leute an, weil es neben Salaten und Wraps auch den neuen Trend Smoothie Bowls gibt und außerdem viele vegane Varianten. Ich saß neben mehreren amerikanischen Studenten, die Musik ist ebenfalls hip und relativ laut. Richtig gemütlich eingerichtet mit urigen und zugleich modernen Möbeln und eine coole Atmosphäre – genau das Richtige für Zwischendurch!

20180304_135517

 

  • „Kome“ – Sushi
    • Adresse: Via dei Benci, 41, 50122 Firenze
    • Internet: http://komefirenze.it/
    • Beschreibung: Oh ja, ich LIEBE Sushi! Und so hatte ich nach zwei Wochen durchgehend Pasta und Pizza echt mal wieder Lust auf Reis. Und Algen. Okay das jetzt nicht direkt, aber zumindest die gerollte Version davon 😉
      Wer gut Sushi essen will, ist bei „Kome“ richtig. Entweder à la carte oder aber das Buffet – da wird jeder fündig. Ich persönlich empfehle ja das Buffet! Etwas kostspieliger, aber lohnt sich auf alle Fälle. Super frisch, tolle Auswahl, auch besondere Sachen z.B. Glasnudelsalat mit Shrimps oder Rind. Sieht insgesamt sehr modern und stylisch aus, mittags gibt es auch spezielle Lunch-Angebote.

IMG_20180302_165434_100

 

  • „Moyo“ – italienisch, aber auch Burger bzw. Wok
    • Adresse: Via dei Benci, 23/r, 50129 Firenze
    • Internet: https://www.moyo.it/
    • Beschreibung: Ich merke schon, erneut eher etwas modernes. Tja, bin halt selber noch jung und modern, ne 😉
      Wie gesagt: jeden Abend italienisch reicht mir dann doch aus – und ich bin einfach kein allzu großer Fan von Panini, gerade wenn ich morgens nur Kekse hatte. Also gings einmal zu „Moyo“. Sei es typisch italienisch, oder aber zum Beispiel Wok-Gerichte (was ich hatte) – sehr lecker!!

IMG_20180301_154915_098

 

  • „Trattoria Zàzà“ – taditionell italienisch
    • Adresse: Piazza del Mercato Centrale, 26r, 50123 Firenze
    • Internet: http://www.trattoriazaza.it/
    • Beschreibung: Hier soll es ja ein super leckeres Bistecca Fiorentina geben – ein (schweineteueres) Steak, das unglaublich gehypt wird. Man kauft normalerweise gleich ein Kilo (Knochen jedoch inklusive) und das Fleisch wird nur ganz kurz stark angebraten, sodass es innen fast noch roh und butterweich ist.
      Joa. Also das hatte ich hier schonmal nicht – aber meine Klassenkameraden 😉 Soll ganz gut gewesen sein. Ich war allerdings auch mit meinem Kalbssteak mit Rosmarinkartoffeln und Spinat (oh mein Gott, soooo leckeren Spinat hatte ich noch nie!! Mit viel Knoblauch und Olivenöl, herrlich!) mehr als zufrieden. Es gibt viele weitere Spezialitäten, auch eine große Auswahl an Gerichten mit Trüffel oder Fisch. Die Atmosphäre ist sehr gemütlich, da trinkt man gerne mal das ein oder andere Glas Wein.

IMG_20180225_141703_898

 

  • „Ditta Artigianale“ – Brunch & Tapas
    • Adresse: Via dello Sprone, 5/R, 50121 Firenze
    • Internet: http://www.dittaartigianale.it/it/catalogo.aspx
    • Beschreibung: Hier war ich an einem Sonntagvormittag zum Brunchen. Ich bin ja ein absoluter Fan von Avocado – und drei Wochen ohne war einfach nicht drin 😉 Und hier hatte ich es dann: mein leckeres Avocado-Toast mit Ei! Noch dazu gibt es hier herrlichen Kaffee, weil Profis am Werk sind (habe mal auf die Internetseite geschaut: sie bieten sogar Barista-Kurse an!)
      Die Einrichtung ist retro und sehr stilvoll – wieder einmal sehr gemütlich und auch gut besucht. Als größere Gruppe vielleicht auch eher reservieren.

IMG_20180304_115622_845

 

  • „Rooster Café“ – Burger & Co.
    • Adresse: Via San Egidio, 37R, 50122 Firenze
    • Internet: https://www.roostercafefirenze.com/
    • Beschreibung: Ganz kleines Lokal, aber ganz große Küche. Ich hatte einen suuuuper leckeren Veggie-Burger mit selbstgemachtem Ketchup und selbstgemachter Mayonnaise. Auch die Pommes waren selbstgemacht und ganz anders als sonst. Noch dazu ist es eine richtig tolle Atmosphäre in dem Laden – erneut eher für jüngere Leute und [ACHTUNG!] proppenvoll! Ich musste 20-25 Minuten auf einen Tisch warten 😀 Aber das war es definitiv wert 😉 Vielleicht vorher reservieren oder gleich um 12 Uhr kommen.

IMG_20180303_145150_517

 

  • „All’Antico Vinaio“ – angeblich die besten Panini der Stadt
    • Adresse: Via dei Neri, 74/R, 50100 Firenze
    • Internet: http://www.allanticovinaio.com/it/
    • Beschreibung: Das wichtigste was ihr hierzu wissen solltet: Bringt Zeit mit. Sehr viel Zeit. Der Laden hat einen sehr guten Ruf, nicht umsonst stehen unzählige Menschen jeden Tag um die Mittagszeit an, um ein Panino zu bekommen. Es gibt bereits verschiedene Vorschläge, aber man kann sich auch selbst etwas zusammenstellen. Für nur 5 Euro kommt dann zum Beispiel gefühlt eine ganze Packung Prosciutto Cotto, Trüffel- und Parmesancreme, Rucola, gegrillte Aubergine und eine ganze Kugel Mozzarella drauf. Sehr lecker, sehr reichhaltig – das hält auf jeden Fall lange satt 😉

 

  • Mercato Centrale – ALLES 😀
    • Adresse: Via dell’Ariento, 50123 Firenze
    • Internet: http://www.mercatocentrale.it/
    • Beschreibung: Im Erdgeschoss ist es ein Markt mit allen erdenklichen italienischen Spezialitäten – und im Obergeschoss geht das Gefresse los. Sorry für den Ausdruck, aber es ist wirklich so 😀
      Hier findet wirklich JEDER etwas. Es gibt Burger, Fisch, Nudeln, Eis, Hähnchen, Süßes, Pasta, Pizza, Antipasti… einfach ALLES!
      Meine Empfehlung: sich immer etwas teilen – dann geht mehr rein 😉
      Sitzmöglichkeiten sind überall verteilt, man kauft an den jeweiligen Ständen etwas und wartet, bis die entsprechende Nummer ausgerufen wird.
      Sehr empfehlenswert, sollte man unbedingt gemacht haben!

 

  • „La Carraia“ – Eis
    • Adresse: Piazza Nazario Sauro, 25/r, 50124 Firenze
    • Internet: http://www.lacarraiagroup.eu/
    • Beschreibung: Was wäre ein Italien-Urlaub ohne Eis??? Eben! Auch wenn es draußen eiskalt gewesen ist und es außerdem zwei der drei Wochen durchgehend geregnet hat, wollte ich unbedingt Eis essen. Und da kann ich euch diese Eisdiele hier ans Herz legen. Super Auswahl, super lecker! Ich hatte zum Beispiel Bacio (Schokolade mit Haselnuss) und Kaffee. KAFFEE!! Einfach genial 😀

IMG_20180225_101150_385

IMG_20180226_142033_661

 

So ihr Lieben, das waren ein paar der Restaurants/Cafés, die ich während meiner drei Wochen in Florenz besucht habe, um meinen Hunger zu stillen 🙂

Nächstes Mal wird es dann kulturell – ich zeige euch, welche Sehenswürdigkeiten oder Orte mir besonders gut gefallen haben. ❤

Advertisements

Verfasst von

Komm mit in meine bunte und chaotische Welt! Ich lass dich an meinen psychologischen Gedanken teilhaben, zeige dir mein Leben als Studentin und zeichne Handletterings was das Zeug hält. Viel Spaß auf #LyrebirdBlog :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s