Kichererbsen-Curry mit Couscous

20170131-_dsc7217

Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein leckeres Curry zaubern – ich experimentiere immer wieder gerne herum und diesmal kam diese Variante dabei heraus. Probiert gerne auch mal anderes Gemüse aus, Brokkoli passt bestimmt auch hervorragend oder wie wäre es mit Erbsen?

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (ca. 200ml)
  • 200ml Gemüsebrühe
  • Currypulver, Salz, Pfeffer, evtl. etwas Orangensaft
  • 1 TL Honig
  • frische Petersilie
  • evtl. passierte Tomaten oder restliche Tomatensauce (Resteverwertung 😉 )

Zubereitung:

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben, abwaschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Möhre einmal halbieren und dann in Scheiben schneiden.
  3. Die Paprika in feine Streifen schneiden.
  4. Das Gemüse in etwas Öl kräftig anbraten.
  5. Dann die Kichererbsen und 1-2 EL Currypulver hinzugeben und kurz mitbraten.
  6. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Eventuell restliche Tomatensauce oder passierte Tomaten nach Geschmack hinzugeben.
  8. Das Curry nun 10 – 15 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, 1 TL Honig und evtl. etwas Orangensaft abschmecken.
  9. Petersilie hacken und zum Schluss untermischen bzw. einen Teil darüberstreuen.
  10. Fertig 🙂

Mein Tipp: Am besten schmeckt mir dazu Couscous (einfach nach Packungsangabe zubereiten und salzen) oder Basmatireis.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kichererbsen-Curry mit Couscous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s