Hähnchenbrust mit Erbsen-Reis und Senf-Joghurt

20170124-_dsc7204

Kennt ihr Risi-Bisi? Bestimmt! Einfach nur Reis mit Erbsen… so einfach und so lecker. Was normalerweise auch mal als (ja, sehr einfaches und studententypisches :-D) Hauptgericht geht, macht sich jedoch auch wunderbar als Beilage. Diesmal zu Zucchini-Zwiebel-Gemüse, Hähnchenbrust und Petersilien-Senf-Joghurt.

Zutaten (2 Personen):

  • 150g Basmatireis
  • 2 Hähnchenbrüste
  • 100g Erbsen
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 10ml Senf
  • 150g Naturjoghurt

Zubereitung:

  1. In einem Topf 300ml Wasser zum Kochen bringen, salzen und den Basmatireis hinzugeben. Zugedeckt bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach 5 Minuten Erbsen dazu geben.
  2. Nach der Garzeit beides zugedeckt weitere 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs halbieren und in ca. 1/2 cm dicke Halbmonde schneiden.
  4. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden.
  5. Hähnchenbrust abspülen, mit einem Küchenpapier abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. In einer Pfanne 1TL Öl erhitzen und die Hähnchenbrust darin von jeder Seite 8-9 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  7. Petersilienblätter klein hacken und mit Salz, Pfeffer, Senf und Joghurt verrühren.
  8. Erneut Öl erhitzen, die Zucchinistücke und Zwiebelstreifen darin anbraten. Mit Salz und Peffer würzen, optional noch „Ras el Hanout“ (Gewürzmischung) oder ein anderes orientalisches Gewürz hinzugeben.
  9. Unter den Reis 1 EL Butter rühren und mit der Hähnchenbrust, dem Gemüse und dem Joghurt auf Tellern anrichten.

 

Guten Hunger 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s