Hefezopf

20170115-_DSC7195.jpg

Hefeteig ist etwas Tolles – vorausgesetzt, man bringt etwas Geduld mit 😉 Was bei einem Rührteig binnen weniger Minuten erledigt, braucht durch die Hefe einfach Zeit. Aber es lohnt sich: saftiger und fluffiger Teig mit dem typischen Geschmack. Ich mag Hefeteig richtig gerne als Boden für einen Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen 😉 ) oder eben wie hier als Hefezopf. Etwas Butter und Erdbeermarmelade oben drauf und schon hat man ein leckeres Frühstück oder eine Kleinigkeit zum Kaffee am Nachmittag.

Ich persönlich könnte den Zopf an sich schon richtig süß machen, damit ich ihn einfach so vernaschen kann – aber etwas weniger Zucker schadet wohl nicht, wenn man ohnehin noch Marmelade oder Konfitüre auf die Schreiben schmiert…

Probiert es aus, wie ihr es lieber mögt. Ich zeige euch nun das „Grundrezept“ – also mit der humanen Menge an Zucker 😉

Zutaten für 1 Zopf (ca. 20 Stücke):

  • 250ml Milch
  • 500g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 70g Zucker [ich nehme gut und gerne 100g… oder mehr :-D]
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 70g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • Salz
  • außerdem: 1 Eigelb und 1 EL Milch zum Bestreichen
  • optional: Hagelzucker

Zubereitung:

  1. Mehl mit Trockenhefe, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und der Zitronenschale verrühren.
  2. Die lauwarme Milch, das Ei und die Butter in Stückchen hinzugeben.
  3. Alles mit einem Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  5. Den aufgegangenen Teig noch einmal kräftig durchkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in drei gleich große Portionen teilen.
  6. Jede Teigportion auf wenig Mehl zu einem ca. 30 cm langen Strang rollen. Die drei Stränge zu einem Zopf flechten, dabei die Enden zusammendrücken.
  7. Den Zopf aus das Blech legen und weitere 20 – 30 Minuten gehen lassen.
  8. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen. Den Zopf mit der Eigelbmischung bestreichen und mit Zucker oder Hagelzucker bestreuen.
  9. Im Ofen (unten) in 35 – 40 Minuten goldgelb backen. Den Hefezopf vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

6 Gedanken zu “Hefezopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s