Karotten-Nuss-Puffer mit Mangochutney

 

20150803-_dsc4740

Kartoffelpuffer sind lecker, keine Frage. Am besten mit gaaanz viel Apfelmus.

Doch darf es auch gerne mal etwas Neues, Ausgefalleneres sein? Kein Problem, da habe ich das perfekte Rezept für euch.

Diese Puffer hier verzichten komplett auf Kartoffeln – und trotzdem schmecken sie einfach klasse. Der Kniff dabei: Die Süße der Karotten mit der knackigen Konsistenz und dazu das süß-scharfe Mangochutney. Eine klasse Kombi, die Lust auf mehr macht.

Zutaten (2 Personen):

  • 1 Mango
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2cm)
  • 1 Zwiebel
  • eine Hand voll Korianderblättchen
  • 3-4 EL Wasser
  • 2 TL heller Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Currypulver
  • 400g Karotten
  • 3 EL gehackte Mandeln (oder Haselnüsse)
  • 2 Eier
  • 3 EL Vollkornmehl
  • Pflanzenöl

Zubereitung:

  1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Ingwer schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Korianderblättchen fein hacken.
  2. Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit Wasser ca. 2 Minuten andünsten. Mangowürfel, Ingwer und Balsamicoessig sowie etwas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  3. Karotten schälen und fein raspeln. Karottenraspel mit Nüssen, Koriander, Eiern und Mehl zu einem Teig verrühren. Salzen, pfeffern und  zu 8 Puffern formen.
  4. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und darin bei geringer Hitze jeweils 4 Puffer ca. 5 Minuten von jeder Seite braten.
  5. Fertige Puffer im Backofen bei 60°C warm stellen. Karotten-Nuss-Puffer mit Mangochutney servieren.

20150803-_dsc4737

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s