Russischer Zupfkuchen

20161224-_dsc6939

Wer mag Käsekuchen? Ha, hab ich euch.

Und wer mag Schokolade? Auch ihr seid dran.

Da kommen schon einige zusammen – kein Wunder, dass der Russische Zupfkuchen so vielen gut gefällt. Die Kombination aus Schoko-Mürbeteig und Quark-Creme passt perfekt zusammen und trifft fast jeden Geschmack.

Ich habe zwar nicht gezupft, sondern Herzen ausgestochen und kleine Punkte geformt (sah wirklich hübsch aus 😀 ), aber das Rezept ist natürlich das Gleiche. Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein!

 

Zutaten (für 1 Springform von 26cm Durchmesser):

für den Mürbeteig:

  • 375g Weizenmehl (Type 405)
  • 2 TL Backpulver
  • 35g Kakaopulver
  • Salz
  • 200g Zucker
  • 1 Ei
  • 200g kalte Butter

für die Quarkmasse:

  • 150g Butter
  • 3 Eier
  • 500g Magerquark
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
  • 1 – 2TL geriebene Zitronenschale (z.B. Dr. Oetker Finesse)#

 

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, Kakao und 1 Prise Salz mischen. Zucker, Ei und Butter in Flöckchen hinzugeben. Rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für die Quarkmasse die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen.
  3. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Quark, 100g Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und Zitronenschale in einer Schüssel glatt rühren.
  4. Die flüssige Butter unterrühren.
  5. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu Eischnee schlagen und diesen behutsam unter die Quarkmasse heben.
  6. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  7. Die Springform mit Butter fetten.
  8. Aus 2/3 des Mürbeteigs einen Boden und Rand formen. Die Quarkmasse hineingeben und aus den restlichen Teig zerzupft auf die Masse legen.
    (Meine Variante: restlichen Teig ausrollen und mit Formen Herzen o.ä. ausstechen)
  9. Den Kuchen im Ofen (unten) 50-55 Minuten backen.
  10. Herausnehmen und ca. 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Lasst es euch schmecken 🙂

 

2 Gedanken zu “Russischer Zupfkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s