Quark-Brötchen

Wer denkt „gesund = schmeckt nicht“, hat garantiert noch nicht diese Quark-Brötchen probiert!
Quark liefert uns eine ordentliche Portion Eiweiß und auch Kalzium, Vollkornmehl versorgt uns mit Ballaststoffen und das Ei bringt weitere wertvolle Nährstoffe mit sich – eine perfekte Kombination. Wenn jetzt nicht ein Pfund Mayonnaise auf die Brötchen geschmiert wird, steht einer gesunden Ernährung eigentlich nichts mehr im Wege.

Und keine Angst, ihr müsst nun nicht mit aufwendigem Hefe- oder Sauerteig experimentieren.
Diese Brötchen sind ratz, fatz gemacht und selbst für Küchenmuffel bestens geeignet.

Zutaten (für 10 Brötchen):

  • 250g Vollkornmehl (Dinkel/Weizen…)
  • 250g Magerquark
  • 1 Ei
  • 1/2 – 1 TL Salz
  • 1-2 TL Backpulver

 

Zubereitung:


Heizt den Ofen auf 190°C bei Ober- und Unterhitze vor.
Ihr vermischt die Zutaten und knetet sie zu einem Teig.

Hieraus formt ihr ca. 10 Kugeln, die ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt.

(Achtung, nicht zu nahe aneinander legen, sie gehen noch ein bisschen auf)

Ihr nehmt etwas Wasser und bestreicht eure Brötchen damit. Jetzt könnt ihr sie nach Belieben belegen, z.B. mit Sonnenblumen- oder Kürbiskerne. Doch auch Leinsamen, Sesam und vieles weiteres eignet sich hierfür. Diese machen das Brötchen noch schmackhafter und sind zudem noch sehr gesund.

Jetzt schiebt ihr das Blech in den Ofen und gebt den Brötchen ca. 20 Minuten Backzeit. Wer sie gerne noch etwas brauner und knuspriger haben will, dem empfehle ich, anschließend den Ofen auf Grill umzustellen. Aber Achtung, die Brötchen bräunen schnell, unbedingt dabei bleiben!

Fertig! Jetzt nur noch etwas abkühlen lassen und schon könnt ihr euch auf diese kleinen Leckerbissen stürzen.

________________________________________________________________________

Beleg-Tipps:

  • Hüttenkäse (körniger Frischkäse), Gurkenscheibe und frisch gemahlener Pfeffer
  • Käse und Tomatenscheibe (+ etwas Basilikum)
  • Frischkäse, geräucherter Lachs, etwas Dill (am besten frisch)

Selbstverständlich schmecken die Quark-Brötchen auch mit süßem Aufstrich wie Erdbeer-Konfitüre oder Nuss-Creme.

Wer möchte kann die Brötchen auch gleich zu Beginn mit etwas Zucker verfeinern.

Doch auch würzigere Varianten sind möglich. Dazu einfach getrocknete Tomaten fein schneiden und in den Teig geben. Oliven eignen sich hierfür ebenfalls. Bei beiden Varianten empfehle ich, etwas Oregano mit hinzuzugeben – das rundet den mediterranen Geschmack ab.

Probiert es aus, seid kreativ und lasst es euch schmecken!

Advertisements

2 Gedanken zu “Quark-Brötchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s